HERZENSARBEIT



Klappentext: Dieser Aussergewöhnliche Reiseführer beschreibt die Trauer als Landschaft voller Besonderheiten: Die Reise führt durch unwegsames Gelände, verwüstete Vulkanlandschaften, aber auch zu Orten voller Frieden und zauberhaften Gärten.

Eine Reise durch die Trauer bucht niemand freiwillig. Doch wenn man durch den Verlust eines geliebten Menschen ausgesetzt wird in diesem fremden Land, dann ist es gut, einen Reiseführer wie diesen dabei zu haben.

 

 

Der Reiseführer durch die Landschaften der Trauer ist ab sofort lieferbar in der Schweiz / Deutschland und Oesterreich!


«Die Trauer ist eine anspruchsvolle DAME: Sie möchte gesehen, gehört ernst genommen und verstanden werden.»

JORGOS CANACAKIS


Nach dem Tod eines geliebten Menschen steht die Zeit buchstäblich still. Sie befinden sich in einem Ausnahmezustand und in einer Welt, in der Sie wieder lernen müssen, sich im Leben zurechtzufinden, das nicht mehr so sein wird, wie es war.

 

Leider bleibt in unserer schnelllebigen Zeit kaum mehr Platz um angemessen zu trauern. Nach kurzer Trauerzeit wird erwartet, dass es doch jetzt wieder an der Zeit wäre «normal» zu funktionieren und aufzuhören zu trauern.

 

Aber Trauer hört nie ganz auf. Sie verläuft nicht linear, schon gar nicht nach einem zeitlichen Schema. Sie trifft uns wellenartig immer wieder. Am Anfang sind die Wellen hoch und ungestüm. Im Laufe der Zeit werden die Wellen kleiner und die Pausen zwischen den Wellen werden länger. Jeder Mensch trauert anders, jeder Mensch sollte sich dafür die Zeit nehmen die er benötigt.

 

Auch Ereignisse wie der Tod eines Haustieres, eine Scheidung, der Verlust des Arbeitsplatzes, das «Nichtmehrausübenkönnen» des geliebten Hobbys können Trauerreaktionen auslösen.

 

Der individuelle Trauerweg ist sehr anspruchsvoll und fordert Sie auf allen Ebenen. Daher tut es gut, auf diesem Weg professionelle Unterstützung von einer Trauerbegleitung anzunehmen, denn Familie und nahe Freunde fühlen sich oft selbst überfordert mit der Situation.

Letzte Bilder

Bilder können sehr wertvolle Erinnerungen an die Verstorbenen sein. Sehr einfühlsam ermögliche ich es Ihnen noch letzte Fotos von und mit ihrem geliebten Menschen oder Tier zu machen. Im Moment mutet dies vielleicht etwas skuril an, aber die Erfahrung zeigt, dass letzte Bilder bei der Verarbeitung eines Todesfalles (vorallem bei verstorbenen Kindern) sehr wertvoll sein können.